PRÜFUNGEN

WT - Ottenstein am 24.05.2008

Novice (L) (54/80)

1. Aufgabe: Markierung mit Einzel-Walk-up (0/20)
Man startete ca. 10m tief in der Wiese am linken Waldrand. In ca. 40m Entfernung fiel eine beschossene Markierung in gerader Linie zum Gespann. Danach ging man gemeinsam mit dem Richter den Hund "bei Fuß" zurück zum Startpunkt und schickte nach der Freigabe den Hund. Zukie winselt leider den gesamten Weg was uns eine Nullrunde einbringt. Ansonsten arbeitet sie brav und markiert sehr gut .

 2. Aufgabe: Markierung und nachgelegtes Blind (19/20)
Eine beschossene Einfachmarkierung auf Totholz, in ca. 40m Entfernung, Startpunkt auf einer Anhöhe. Während der Hund zurückkommt wird ein Memory/Blind nachgeworfen. Auf dem Weg zur Fallstelle mussten die Hunde den rot eingezeichneten Weg überqueren. Zukie markiert schön und lässt sich auch aufs Blind passabel einweisen.

 

3. Aufgabe: Doppel-Markierung (19/20)
Auf einem Totholzweg (rot dargestellt) wurden 2 Dummys geworfen. Das erste fiel auf 30m das zweite auf ca. 70m Entfernung über die Kuppe der Anhöhe hinweg. Der Hf musste das erste Dummy selbst holen und für das zweite war der Hund verantwortlich. Die Schwierigkeiten bestanden darin die erste Fallstelle zu überlaufen und über die Kuppe hinweg zu gehen. Damit hat Zukie kein Problem sie kommt allerdings kurz vor der Kuppe vom geraden weg ab, lässt sich aber brav stoppen und "back" auf den richtigen Weg schicken.

 

4. Aufgabe: Markierung am Wasser (16/20)
Man startete in ca. 10m Entfernung vom Wasser. Auf das Zeichen des Richters hin warf der Helfer eine beschossene Markierung ca. 15m weit ins Wasser. Danach drehte sich das Gespann um und ging ca. 10m einen leichten Hang hinauf. Nach der Freigabe des Richters durfte man seinen Hund schicken. Die Fußarbeit klappt ganz gut aber nachdem Zukie beim Rückweg aus dem Wasser über eine liegenden Baumstamm springt fällt ihr ein sich doch erst zu schütteln und dann das Dummy zurückzubringen. Nachdem sie selbständig das Dummy wieder aufnimmt und zurück kommt hält sich der Punkteabzug in Grenzen.